VÖWA LandesgruppeKärnten


  • Landesverband Kärnten unter neuer Führung

    Sehr geehrte VÖWA Mitglieder und Interessierte!

    Ich wohne nun seit 3 Jahren in Kärnten, davor rd. 50 Jahre in Wien und habe dort die vielen VÖWA Aktivitäten "genossen". Ich habe mich bereiterklärt, zu versuchen, den VÖWA Kärnten "wiederzubeleben", der seit einigen Jahren im "Winterschlaf" versunken war.

    Was bisher geschah:

    1) Anschreiben/Einladung an alle Mitglieder des VÖWA Kärnten zu einem Treffen mit dem Zweck, Aktivitäten zur "Wiederbelebung" des VÖWA Kärnten zu diskutieren.

    Meine Vorschläge dort:

    a) Veranstaltungen mit Vorträgen

    Ich habe die Absicht bekundet, mit anderen einschlägigen Organisationen, an der Uni Klagenfurt, der WKO, der volkswirtschaftlichen Gesellschaft ua., gemeinsame Veranstaltungen zu organisieren, bzw. uns zunächst dort zu beteiligen. Besprechungen sind im Laufen.

    b) Firmenbesichtigungen

    Derzeit auf Grund der geringen aktiven Mitglieder noch nicht machbar. Wir würden uns lächerlich machen, wenn wir nur mit ein paar Leuten eine Firmenleitung "strapazieren". Ev. gemeinsam mit VÖWA Steiermark oder anderen Kärntner Organisationen denkbar. Mit Fahrgemeinschaften aus Kärnten in die Steiermark?

    c) Gesellige VÖWA Kärnten Treffen mit Angehörigen und Freunden

    Versuche, Mitglieder, die sich nicht gemeldet hatten tel. zu erreichen, gelangen nur in 3 Fällen. An den 2 Meetings, am. 6. und 20. Mai im Schloßhotel in Velden nahmen gesamt "nur" 7 Mitglieder teil, 4 waren leider an beiden Terminen verhindert. Alle anwesenden Mitglieder zeigten sich sehr erfreut, daß im VÖWA Kärnten wieder Aktivitäten gesetzt werden und haben ihre Unterstützung zugesagt.

    2) Telefongespräche mit Professoren an der Alpen Adria Universität Klagenfurt aus unserem Mitgliederkreis waren sehr positiv und haben ihre Bereitschaft bekundet, an gemeinsamen Aktivitäten mitzuwirken und beizutragen.

    3) Neue Mitglieder, vor allem Junge müssen her! Wir müssen dafür etwas Besonderes anbieten: Ausarbeitung eines Konzeptes zur Gewinnung insbesonderes junger neuer Mitglieder. Studenten der WIWI und Absolventen haben in der Regel wenig Angebote/Chancen zur Ausbildung und zu Anleitungen bezüglich Karriereplanung und Berufsentwicklung. Ich werde, zusammen mit Experten aus Theorie(Uni)und Praxis (erfolgreiche Führungskräfte und WKO) einen Leitfaden erstellen: "Der Weg an die Spitze", der dann in VÖWA Veranstaltungen vorgetragen wird, zu dem Studenten und Jungabsolventen der WU geladen werden. - zunächst ohne Kosten für Interessenten. Sollte sich daraus ein "Lehrgang" entwickeln, dann an der Uni oder WKO oder VÖWA - gegen Gebühr - für VÖWA Mitglieder frei. Dieses Konzept könnte dann auch österreichweit im VÖWA eingesetzt werden.
    Ich erhoffe mir auch eine Mitwirkung bei der Ausarbeitung von anderen VÖWA Mitgliedern, außerhalb Kärntens.

    Ich werde ein Erstkonzept vorstellen, das dann auch den anderen Landesgruppen vorgeschlagen werden könnte.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dkfm. Volker Klein


Zurück