VÖWA LandesgruppeWien


  • AUSTROCONTROL
    Besuch des Kontrollturms am Flughafen Schwechat
    21.10.2009 14:00 bis 21.10.2009 16:00
    Wien

    MI 21.10.2009, 14h00
    1300 Wien-Schwechat
    Towerstrasse Objekt 120


    In den letzten zehn Jahren hat sich die Zahl der Flugbewegungen von rund 680.000 auf mehr als eine Million jährlich erhöht. Laut Austro Control gibt es in Österreich rund 300 Fluglotsen – rund 220 davon in Wien. Maximal 20 Piloten können gleichzeitig von jedem der zweiköpfigen Fluglotsenteams durch den österreichischen Luftraum gelotst werden. Pro Tag überfliegen an die 3.000 Flugzeuge das Land.

    Die Maschinen werden von drei verschiedenen Bereichen über Funk begleitet: der Bezirkskontrollstelle, der An- und Abflugkontrolle und der Kontrollstelle im Tower, direkt am Flughafen.

    Wer in Österreich Fluglotse werden will, muss bei der Austro Control, der Österreichischen Gesellschaft für Zivilluftfahrt, in die Schule gehen. Rund 700 Interessenten bewerben sich jährlich – nur 25 bis 30 werden ausgebildet. Durch aufwändige Tests von Psyche, Körper und Geist werden die Bewerberausgesiebt. Die Ausbildung dauert zweieinhalb Jahre und ist bezahlt. Bis 2011 will die Austro Control ihr Reservoir an Fluglotsen um 15 Prozent aufstocken.

    Unsere Mitglieder werden sich zunächst beim Eingang des Kontrollturms einfinden und im unteren Bereich des Kontrollturms zunächst Wissenswertes über die Austrocontrol Österreichische Gesellschaft für Zivilluftfahrt mbH erfahren. Anschließend werden wir den Fluglotsen bei ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit zusehen können.

    Durch den Tower führt uns Bernhard Söllner. Er ist gelernter Fluglotse und mit der Funktion Manager "Flugsicherung Dienste und Services" betraut.


    Einladung:

    Download als PDF


    Anmeldung:

    Anmeldung bitte bis spätestens 18.10.2009 mittels Fax an +43 1 804 805 37470 oder Online mittels elektronischem Anmeldeformular. Eine Teilnahme ohne vorherige Anmeldung ist nicht möglich. Eine Teilnahme ohne vorherige Anmeldung ist nicht möglich. Die Teilnahme ist kostenlos. Max. 20 Teilnehmer! VÖWA-Mitglieder werden bevorzugt berücksichtigt.


Zurück