VÖWA LandesgruppeWien


  • Fernstudium heute
    Ein Erfolgskonzept für die Zukunft
    08.06.2011 16:00 bis 08.06.2011 19:00
    1010 Wien, Freyung 3, Stiege 3, 2. Stock

    Festsaal des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung
    1010 Wien, Freyung 3 (Stiege 3, 2. Stock)

    Studieren in allen Lebensphasen, und insbesondere die gezielte Weiterqualifizierung neben dem Beruf, wird immer wichtiger. Die Universitäten müssen darauf reagieren. Das moderne Fernstudium ist durch seine hohe Flexibilität eine zukunftsorientierte Antwort auf aktuelle bildungspolitische Herausforderungen. Es fördert die Durchlässigkeit und Chancengerechtigkeit im Bildungssystem. Das Fernstudium birgt enorme Entwicklungspotentiale gerade auch in städtischen Ballungsräumen aufgrund der großen Nachfrage nach tertiären Bildungsabschlüssen.

    Mit ihrer langjährigen und einzigartigen Kooperation im deutschen Sprachraum haben die FernUniversität in Hagen und die Johannes Kepler Universität Linz das Fernstudium zu einem festen Bestandteil der universitären Bildungslandschaft in Österreich gemacht. Unterstützt durch Politik und Wirtschaft werden vom Vorarlberg bis Wien Fernstudierende auch vor Ort betreut. In der österreichischen Hauptstadt ist das Zentrum für Fernstudien Wien ein wichtiger Stützpunkt in kürzlich neu gestalteten Räumen.

    Wir freuen uns, Sie zur Präsentation dieses Erfolgskonzepts im Festsaal des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung einladen zu dürfen.


    Programm:

    16:00 Begrüßung
    Univ.-Prof. DDr. Herbert Kalb
    Vizerektor für Lehre der Johannes Kepler Universität Linz

    Es sprechen zum Thema:

    Univ.-Prof. Dr. Karlheinz Töchterle
    Bundesminister für Wissenschaft und Forschung

    Univ.-Prof. Dr.-Ing. Helmut Hoyer
    Rektor der FernUniversität in Hagen

    Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Richard Hagelauer
    Rektor der Johannes Kepler Universität Linz

    KommR. Brigitte Jank
    Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien

    Nach dem offiziellen Programm laden wir Sie herzlich zum Empfang ein.

    Einladung:

    Download als PDF

    Anmeldung:

    Anmeldung mittels Online-Formular bis 30. Mai 2011. Eine Teilnahme ohne vorherige Anmeldung ist nicht möglich. Begleitpersonen übermitteln bitte eine gesonderte Anmeldung!


Zurück